gleichberechtigung.

Gleichberechtigung bedeutet: Gleiche Rechten und Pflichten für Mann und Frau. Nicht mehr und nicht weniger.

Das bedeutet im Umkehrschluss: Keine Quoten, kein einseitiger Wehrdienst, kein früheres Rentenalter für Frauen. Eben alle vor dem Gesetz gleich: Das wünsche ich mir. Zu diesem Thema durfte ich mich auch in der Arena vom 29. Oktober 2021 äussern (siehe Video unten, 00:17:45,00: 55:35, 01:11:40).

 

Das Thema Gleichberechtigung und Feminismus spreche ich auch regelmässig aus verschiedenen Perspektiven kritisch in meinen Podcasts an.

Zur Gleichberechtigung gehört für mich auch eine gute Vereinbarkeit von Familie & Beruf und eine fortschreitende Digitalisierung. Kein Geschlecht soll bevorzugt werden: Eltern sind als Elternteile zu sehen und nicht als Mann und Frau.

Warum:

  • Nur die gleichen Möglichkeiten für alle Elternteile ermöglichen echte Chancengleichheit für alle

  • Eine Elternzeit ermöglicht es, alte Zöpfe hinter sich zu lassen

  • Mehr Digitalisierung bedeutet mehr Freiheit für jeden: Bürozeiten von Ämtern sollten schon längst der Vergangenheit angehören

  • Durch die Unabhängigkeit von Arbeit und Ort kann auch von Zuhause aus die Karriere angepackt werden

Arena_logo.JPG
  • YouTube